Willkommen auf meiner Homepage!


Mit über 33 Jahren Erfahrung in Verkehrsunternehmen mit Personen- und Güterbeförderung gründete ich Ende 2016 mein Unternehmen
Heinz-Jürgen Aust - Personal- und Organisationsentwicklung.

In den vergangenen Jahren war ich Mitglied der Geschäftsführung und als Prokurist, Betriebsleiter und Ausbilder tätig. Mit meinen langjährigen Erfahrungen und meinem Wissen rund um die Thematik „Betrieb und Personal“ berate ich Unternehmen und Führungskräfte auf dem Weg zum persönlichen als auch zum unternehmerischen Erfolg und wirke dem drohenden Fachkräftemangel durch die Implementierung einer wertschätzenden Führungskultur sowie durch die Entwicklung entsprechender Organisationsstrukturen nachhaltig entgegen.

Ich bin eine erfahrene Führungspersönlichkeit, die mit viel Gespür und Begeisterung für Menschen, Unternehmen und sich ändernde Märkte ganz dicht am Puls der Führungskräfte, der Mitarbeiter und der Kunden agiert.

Im Fokus meiner Selbständigkeit steht die Personalentwicklung für Fahrdienstbeschäftigte und für Führungskräfte / „Sandwich-Führungskräfte“. Die zentrale Aufgabenstellung lautet, die Arbeitsbedingungen in der Verkehrs- und Transportbranche zukünftig gesünder, sicherer, motivierender und dennoch für die Unternehmen auch in Zukunft rentabel zu gestalten. Gute Arbeitsbedingungen sind der Garant für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. Angesprochen sind sowohl die Fahrdienstmitarbeiter als auch die so genannten „Sandwich-Führungskräfte“ wie bspw. Betriebs- und Werkstattleiter; Disponenten; Verkehrsmeister; Leitstellenmitarbeiter, Teamleiter und Lehrfahrer. Im Vordergrund steht der gegenseitige Austausch, die Hilfestellungen insbesondere bei Fragen der Mitarbeiterführung und die besondere Wertschätzung und Anerkennung.

Im Rahmen der sich aus der Arbeitssicherheit ergebenden Gefährdungsbeurteilung ist zudem und ohnehin jeder Unternehmer verpflichtet, belastende Faktoren zu ermitteln und entsprechende Gegenmaßnahmen zu entwickeln und anzuwenden. In den angebotenen Weiterbildungsmodulen sollen die Arbeiten und einzelnen Tätigkeiten nach Auffälligkeiten und Merkmalen untersucht werden, die potenziell gesundheitsschädlich sind oder eine psychische Belastung darstellen.